CBD Öl für Katzen Dosierung zur Beruhigung und die Risiken die das falsche CBD für Katzen birgt. Text Residenzgarten ® Design Dominic vom-Residenz-Garten ® CBD Öl für Katzen kaufen und richtig anweden.
CBD Öl für Katzen Dosierung zur Beruhigung und die Risiken die das falsche CBD für Katzen birgt. Text Residenzgarten ® Design Dominic vom-Residenz-Garten ® CBD Öl für Katzen kaufen und richtig anweden.

CBD Öl für Katzen richtig anwenden und Risiken vermeiden

CBD für Katzen

CBD Öl für Katzen – Notfallhelfer und Gesundheitsvorsorge

Wer einmal in die vor Schmerzen weit aufgerissenen Augen einer Katze gesehen hat, der wird diesen Moment nie mehr vergessen. Aber auch eine Katze die immer wieder Angstzustände erlebt, macht auf Dauer nicht nur unsere geliebte Samtpfote krank, sondern auch den Katzenhalter zutiefst unglücklich.

Lange Jahre war das Wort „austherapiert“ des Tierarztes, so etwas wie ein Dauerschmerz- oder sogar Todesurteil.

Wirkt Cannabidiol auch bei Katzen?

Es hat viele Jahre Forschung und zahlreiche Studien benötigt, bis die positive Wirkung von Cannabidiol auf Menschen belegt war.

Da Katzen wie Menschen über ein körpereigenes Endocannabinoidsystem verfügen, kamen nach und nach immer mehr Fachexperten zu der Überzeugung, die positiven Wirkeigenschaften von Cannabidiol an Katzen zu testen.

Inzwischen belegen zahlreiche Studien die Wirksamkeit von CBD bei Katzen.

Wie wirkt CBD bei Katzen und warum ist es so wichtig?

Das körpereigene Endocannabinoidsystem der Katze ist, als Teil des Nervensystems, an verschiedenen Funktionen beteiligt. Unter anderem an

– Schmerzreize

– Stimmung

– Erinnerung

– Appetit

Eine wichtige Aufgabe des Endocannabinoidsystems ist der innere Gleichgewichtszustand, die Homöostase.

Die Katze verfügt über zwei Cannabinoidrezeptoren, an die kontinuierlich körpereigene Endocannabinoide andocken.

Liegt ein (chronischer) Mangel an Endocannabinoiden vor, ist die Homöostase gestört und löst unterschiedliche Beschwerden aus.

Auch von außen zugeführtes Cannabinoid dockt an die Rezeptoren im Kleinhirn, Hirnstamm, Nervensystem, Verdauungstrakt und Haut an.

Dies führt zu einer bedeutend höheren Lebensqualität der Katze.

Bei diesen Beschwerden kann CBD-Öl helfen:

 

– Angstzustände, Nervosität und innere Unruhe

– Krampfanfälle

– Altersbeschwerden

– Schmerzzustände

Weitere Vorteile von CBD-Öl:

 

– Vorbeugende Hilfe altersbedingter Beschwerden

– Risikominimierung pathologischer Vorgänge

– Ergänzung von tierärztlichen Therapien

– Verbesserung der Gehirnfunktionen

– Förderung der Ausgeglichenheit und Vitalität

– Neuroprotektiv (Schutz der Nervenzellen)

Nicht jedes CBD-Öl ist für Katzen geeignet und kann sogar gefährlich werden

Für Menschen sind inzwischen zahlreiche CBD-Öle auf dem Markt. Studien haben ergeben, dass diese für Katzen nicht geeignet und sogar gefährlich werden können. Denn die so genannten Vollspektrum CBD-Öle enthalten das vollständige Hanföl.

Es sollte bei der Gabe für Stubentiger unbedingt darauf geachtet werden, dass das Cannabidiol kein THC enthält.

In der Hanfpflanze sind Terpene enthalten. Diese aromatischen Verbindungen können von Katzen aber nicht verstoffwechselt werden.

Es scheint so, als wenn unserer Fellnase das nötige Enzym dazu fehlt. Bei der Verabreichung eines Hanföls mit Terpene kann es zu verschiedenen Problematiken kommen.

Hier werden oft Gleichgewichtsstörungen und Magen-Darm-Probleme, sowie Schäden an Leber und Niere genannt.

Des Weiteren riechen Terpene besonders stark.

Dieser Geruch wird von Katzen aber auch Hunden in vielen Fällen abgelehnt.

Welches CBD-Öl ist für Katzen geeignet?

Die Auswahl an CBD-Ölen für unsere Samtpfote ist inzwischen riesig. Neben einem Verzicht auf Terpenen und THC kommt es auch auf die weitere Zusammensetzung an.

So ist auch die Höhe des zugesetzten Cannabidiol entscheidend.

Die Studie von Weabold, über die Nutzung von CBD bei Hunden und Katzen, gibt zahlreiche wissenschaftliche Informationen. Die maximale Konzentration von Cannabionoid im Blut war laut Studie nach 1,5 Stunden erreicht.

Das lässt auf eine volle Wirkungsentfaltung nach ca 1,5 Stunden schließen.

Auch die Wirkstoffkonzentration ist wichtig. Ideal ist ein Wirkstoffgehalt von 3 %.

Positiv fällt hier das CBD-Öl für Katzen von HempMate auf.

Der Wirkstoffgehalt des Cannabis Sativa L. Extrakt liegt genau bei den idealen 3 %.

Die hohe Fachexpertise von HempMate CBD Öl für Katzen wird bei der komplexen Zusammensetzung deutlich.

  • Um die Futterakzeptanz zu erhöhen, wurde nachhaltig gewonnenes Algenöl zugesetzt. Das Öl aus der Schizochytrium Alge hat ein sehr günstiges und somit gesundes Verhältnis der Omega 3-6-9 Fettsäuren.
  • Terpene und THC wurden entfernt und so ein genau auf die Bedürfnisse von Katzen angepasstes Broad Spectrum Extrakt kreiert.
  • Abgerundet wird die CBD-Öl Cat Edition von HempMate durch hochwertiges MCT-Öl.

Gastartikel Ende – Autor: Tierheilpraktiker Kira

Weitere Infos über die genaue Zusammensetzung erfahren Sie im online Shop www.bayern-cbd.de 

Bei Fragen wenden Sie sich einfach an 

Marion Schanné Tel.: 09431-7986564

 

Text: Residenzgarten ®

Webdesign: Dominic vom-Residenz-Garten ®

Kontakt:

Marion Schanné ( Residenzgarten ® )
Schregerstr. 7
92421 Schwandorf i.d.Opf.

Tel.: 09431-7986564

Mail

betr. Residenzgarten ®

Werbung

CBD Öl Wirkung und Anwendung

selbst. Hempmate Vertriebspartner

Marion Schanné

cbd öl wirkung und anwendung CBD Oel und Joined relief Gel von Hempmate mit CBD Oel und Joined relief Gel von Hempmate mit Cbdoel garantieren einen Gehalt von 5, 10, 15 oder 20% bzw. Joined Relief 500mg CBD. Grundsätzlich enthalten Hempmate Hanfprodukte >0,2mg THC.

CBD Öl für Hunde & Katzen