Osterlamm Rührteig Rezept für Ostern

 

Osterlamm

Für den Rührteig:

100 g Marzipanrohmasse,
2 Eier,
75 g Butter
50 g Zucker,
1 Päckchen Vanillezucker,
1 Prise Salz,
10 Tropfen Bittermandelöl
80 g Weizenmehl (Typ 405),
20 g Speisestärke,
1 gestrichener Teelöffel Backpulver

Für die Verzierung:
Puderzucker zum Bestäuben

Backanleitung

Für die Zubereitung eines Osterlammes legen wir alle Zutaten eine Stunde vorher bereit, damit diese Zimmertemperatur erreichen. Wenn alle Zutaten die Zimmertemperatur erreicht haben, heizen wir den Backofen auf 180 Grad vor. Die Zutaten müssen bitte unbedingt alle die gleiche Temperatur haben damit das Osterlamm nach dem Backen auch besonders locker schmeckt.

Für den Rührteig verrühren wir zuerst Marzipanrohmasse mit den Eiern, sodass eine schaumartige Masse entsteht. Dies dauert einige Zeit und ist auch nicht ganz einfach. Anschließend geben wir Butter, Zucker, Vanillezucker, Salz und Bittermandelöl hinzu und rühren alle Zutaten gut unter die Masse.

Es muss so lange gerührt werden bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Das Rühren der Zutaten ist einfacher wenn man die Butter flüssig in den Teig hinzu gibt. Bei flüssiger Zugabe von Butter bitte darauf achten, dass diese auch abgekühlt ist. Nun in einer zweiten Schüssel Mehl, Speisestärke und Backpulver vermischen.

Falls man keine Speisestärke zur Hand hat kann man auch Kartoffelmehl benutzen. Die Mischung aus Mehl, Backpulver und Speisestärke gibt man nun unter die vorbereitete Teigmasse und verrührt nochmals alles miteinander gut. Die bereitstehende Lammform nun leicht mit Butter oder Margarine einfetten und mit Paniermehl großzügig ausstreuen, damit der Teig nicht kleben bleibt und man das Osterlamm nach dem Backen besser aus der Form gelöst bekommt. Den Teig nun bis zu 2/3 in die Lammform hineinfüllen und glattstreichen.

Endlich können wir unser Osterlamm in den Ofen schieben und auf der mittleren Schiene backen. Das Osterlamm hat eine Backzeit von 40-45 min. Falls das Osterlamm zu schnell braun wird im Backofen kann man es mit Alufolie abdecken. Ob die Backzeit ausreichend ist, testet man am besten mit der ‚Stäbchenprobe‘. Wenn das Osterlamm zu ende gebacken ist, lassen wir es 10 min. auf einen Kuchengitter auskühlen. Anschließend lösen wir unser Osterlamm vorsichtig aus der Kuchenform und bestäuben es mit Puderzucker. Fertig ist ein leckeres Ostergebäck, das traditionelle Osterlamm.