Social Media Residenzgarten ebook Marion Schanne
Social Media neue Ideen, weil auch erfolgreiche Influencer … ich wollte einen Cavalier King Charles Spaniel. Bietigheim bei Rastatt war´s Reiseziel, wo wir Dominic vom Residenz-Garten in Bietigheim … Ja, wir im Hempmate ´s sind eine aktive Gruppe

Social Media

Teil 6

Eine gemeinsame Anstrenung

Gehen wir davon aus, dass die Produktion der kundenspezifischen Kaffeetassen vier Personen braucht. Dies bedeutet also, dass jeder eine bestimmte Aufgabe zu einem bestimmten Zeitpunkt tun wird, aber ohne die Spezialisierung wie es bei einem zentralisisierten Konzept der Fall sein würde.

Weiter mit unserer Darstellung,

wird die erste Person die Schale formen, die zweite wird die Aufgabe der Malerei übernehmen, die dritte Person wird alle komplizierten Designs und kundenspezifischen Darstellungen bearbeiten, während die vierte Person die fertigen Becher verpackt.

Nachdem die vierte Person

die Becher verpackt hat, bewegt sich jeder eine Stufe zu-rück, um die vorangehenden Schritte zu tauschen, d.h. Die Person, die zuvor für die Verpackung zuständig war übernimmt jetzt die Aufgabe der Malerei, derjenige der gerade komplizierte Designs bearbeitet hat, verpackt nun die fertigen Becher.

Dies ist im Grunde eine zu starke

Vereinfachung der Dezentralisierung, aber es ist die gleiche Einteilung, wie Sie auch in der Organisation in der Tierwelt zu finden ist. Ameisen haben nicht wirklich einen Aufseher und die Königin ist nur da, um sicherzustellen, das die gesamte Bevölkerung wächst. Ihr leben hängt auch von den Ameisen ab, was bedeutet dass sie nicht wirklich ein Diktator ist.

 

Social Media 6

Es gibt eine Vielzahl von Vorteilen,

in den Genuss die betroffenen Parteien kommen, wenn Dezentralisierung auf Social-Networking angewendet wird:

Das dezentrale System

im Social Media ermöglicht es das Einzelpersonen, in folgender Weise ein besseres Leben genießen können:

Vertrautheit:

Die oben dargestellte Vorgehensweise zeigt, dass jeder in der Organisation weiß, wie man alle wichtigen Aufgaben erledigt. Dies bedeutet  dass, wenn eine Person nicht anwesend sein sollte, warum auch immer, der Produktionsprozess nicht in irgendeiner Weise unterbrochen wird und jemand anderes seinen Platz einnimmt.

Abwechslung:

Normale Arbeitstage werden sehr interessant sein, wenn die Menschen nicht wissen, was von ihnen im Laufe des Tages verlangt wird. d.h. das eine Person, die am Vortag die Becher verpackt hat den heutigen Tag in der Annahmestelle verbringt und den Wareneingang kontrolliert.

Motivation:

Es gibt eine Tendenz für die Arbeitnehmer, dass es keine Not-wendigkeit von Aufsichtsbehörden gibt. Dies ist so, weil die Menschen das tun, was getan werden muss und alle miteinander vertraut sind.

Kollegiale Arbeitsbeziehungen:

Dezentralisierung verursacht bei Menschen sich mehr zu vereinigen, wenn es um unternehmerische Aktivitäten geht. Das ist so, weil es keine Hierarchien gibt, die bewirken, dass einige Arbeiter sich der Geschäftsleitung untergeben.

 

 

social media Hempmate CBD Oel Soziale Netzwerke Marion Schanne Residenzgarten

Hempmate > BILDSTRECKE < Hanfproduktion Werbung

Social Media

6

Arbeitszufriedenheit:

Alle Arbeiter sind aufgefordert, kreativ im Umgang mit Ihren Aufgaben zu sein. Diese laxe Einstellung ermöglicht es den Menschen, mehr Spaß an Ihrer Arbeit zu haben und ist mehr als nur ein gutes Omen für das Unternehmen. Zum Beispiel kann die Person, die Umgang im individuellen Gestalten hat, mit einem neuen Design dafür sorgen, das eine sehr gute Aufnahme im Markt erzielt wird.

Die Freiheit

sich zu drehen: Einzelpersonen können entscheiden, wie lange sie in einer einzigen Abteilung bleiben möchten, z. B. auf täglicher oder wöchentlicher Basis. Wenn wir zum Beispiel davon ausgehen, dass eine Person eine gewisse Fertigkeit erlernen möchte, die den Produktionsprozess betrifft, z. B. das Gießen der Tassen, können sie entscheiden, einen Monat dort zu verbring-en. Das Endergebnis ist, dass das gesamte Unternehmen aus hoch qualifiziert-en Einzelpersonen besteht, die als ein einziger Superorganismus fungieren.

Gemeinschaftliche Verantwortung:

Sie als Eigentümer müssen sich nur mit den wichtigen Fragen beschäftigen, z. B. Cashflow, Ressourcenmanagement, Marketing, etc. das heißt das all die täglichen Probleme auf Abteilungsebene behandelt wer-den. Das bedeutet also, das Sie die Tage und das Geld das Sie machen mehr genießen sollten, z. B. mit Nachmittagen an denen Sie länger Mittagspause machen.

Höhere Wirtschaftlichkeit:

Da die gesamte Produktionskette hoch effizient ist, wenig Ressourcen verschwendet werden und weniger Arbeit benötigt wird, werden Sie feststellen, dass die Gewinne sehr hoch sind. Das bedeutet also, dass jeder in der Lage ist, bessere Gehälter und Boni zu zahlen, etwas dass jeder Mitarbeiter gerne willkommen heißt.

 

Social Media

6

All diese Vorteile

verursacht von vier jungen Männern, um zu versuchen die Dezentralisierung in sozialen Netzwerken zu integrieren, führte schließlich zur Gründung von Diaspora.

Die Idee war einfach,

nehmen Sie die Macht aus den Händen der Social-Networking Betreiber und legt sie in die Hände der Massen, um damit die Ordnung wieder herzustellen.

Die genialsten Erfindungen

dieser Regel kam von einer Gruppe von Leuten bei einer Tasse Kaffee oder was auch immer zustande. Dies ist auch wie Diaspora zustande kam. Die Idee der Dezentralisierung im Social-Networking wurde in die Köpfe dieser brillanten jungen Männer gesät und begann zu keimen. Motiviert von einer Idee, eine Zukunft voller Möglichkeiten für alle Social Media-Nutzer aus allen Bereichen des Lebens zu schaffen.

Ilya Zhitomirskiy, Dan Grippi Max Selberg und Raphael Sofaer verbrachten einen ganzen Sommer mit der Entwicklung der Plattform für ihr soziales Netzwerk. Nach vielen Werken intensiver Arbeit und Forschung, erkannten sie, dass sie tatsächlich etwas in ihren Händen trugen, das die moderne Kommunikation revolutionieren konnte. Das größte Problem wurde nun die Finanzierung.

Jeder weiß, dass die beste Idee,

Produkt oder Dienstleistung in der realen Welt, ohne finanzielle Unterstützung nicht funktionieren wird. Die Gründer der Diaspora, immer noch Studenten, hatten nicht viel Geld in ihren Händen. So beschlossen sie für ihre Idee die Massen in einem Versuch zu bekommen, so dass alle Menschen aus der ganzen Welt die Möglichkeit hatten, sich dieser Revolution anzuschließen.

Glücklicherweise

gab es eine Organisation, die kreativ dazu beigetragen hat, die Geldnöte der Gründer zu lösen und ihr Name war Kickstarter.

 

Werbung

PS: Wer tagsüber fit sein will, muß Nachts gut schlafen können. Das gelingt nicht immer. Viele Menschen bevorzugen als Schlafwohl das natürliche CBNight mit reinem Johaniskrautöl.

Social Media – weitere Kapitel:

Marion Schanne Influencer