Zeitumstellung auf Sommerzeit Seit wann… wieso… weshalb … eingeführt? Start der Sommerzeit heißt für uns in Europa Zeitumstellung. Wir müssen die Uhren um eine Stunde vorstellen.  

Sommerzeit

Von 2 auf 3 – Die Sommerzeit beginnt!

Seit dreißig Jahren werden in Europa zweimal jährlich an den Uhren gedreht.

Die ursprüngliche Idee war es, das Tageslicht so effizient wie möglich zu nutzen und somit Energie einzusparen.

Leider ist die Rechnung nicht aufgegangen – in der Sommerzeit wird zwar tatsächlich abends weniger Strom verbraucht, im Herbst und im Frühjahr allerdings wird morgens mehr geheizt. Unterm Strich bleibt die verbrauchte Energie gleich.

Viele Menschen leiden unter massiven Problemen, wenn es zur Umstellung auf Winter- oder Sommerzeit kommt. Der Biorhythmus steht kopf und ein Festhalten an der Zeitumstellung wird auf internationaler Ebene stark diskutiert.

Durch die einheitliche Sommerzeitreglung stellen alle Europäer ihre Uhren Ende März, um eine Stunde vor um sie dann im Herbst wieder eine Stunde zurückzustellen.